DE   |   EN

Techno-Composites Domine GmbH
Dieselstraße 34
49716 Meppen

Türstürze für den ICE 4

Der ICE 4, der von Siemens und Bombardier gemeinsam entwickelt wurde, wird mit GFK-Türstürzen von TC ausgerüstet. Die Türstürze sind direkt über den Schiebetüren verbaut. Die 14 unterschiedlichen Varianten des Türsturzes basieren auf einem GFK-Pultrusionsprofil. Der Türsturz ist ein sehr komplexes Bauteil, mit dem TC seine Leistungsfähigkeit als Systemlieferant einmal mehr unter Beweis stellen konnte. Er besteht aus unterschiedlichen Aluminiumprofilen, Halterungen für Stromversorgung und Notbremse sowie Infrarotsensoren. Zudem sind viele Türstürze mit einer abschließbaren Klappe und WC-Anzeigen ausgerüstet. Alle Klebeverbindungen am Türsturz werden nach DIN 6701 ausgeführt. Der komplette Türsturz wird zweifarbig lackiert.

Klebearbeiten nach DIN 6701

Über die Jahre haben wir unser Know-how im Bereich der Klebetechnik stetig erweitert. So wurden mehrere European Adhesive Engineers (EAE/Klebfachingenieur DVS-EWF 3309), European Adhesive Specialists (EAS/Klebfachkraft DVS-EWF 3301) und European Adhesive Bonder (EAB/Klebfachkraft DVS-EWF 3305) ausgebildet.

Moderne Technik, großes Know-how

Bei der Herstellung der Pultrusionsprofile können die Brandschutzeigenschaften an Ihre Anforderungen angepasst werden. Es werden sehr hochwertige Oberflächen hergestellt, die im Anschluss, strukturiert oder glatt, lackiert werden können. In unserem modernen 5-Achs-CNC-Maschinenpark bearbeiten wir die Profile hochpräzise.

Einbau von Komponenten

Auch der Einbau von Komponenten wie z. B. Bewegungssensoren oder Batteriepaketen wird in unserer Endmontage zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt.

Sie haben ähnliche Herausforderungen?

Sprechen wir über mögliche Lösungen.

Header.jpg

Reparatur-Seitenwände für Stadt- und Reisebusse

weiterlesen

Header.jpg

Innendeckensystem für den Rhein-Ruhr-Express (RRX)

weiterlesen